Veranstaltungen zum Thema IT-Sicherheit

Erkannte Sicherheitslücken müssen schnell geschlossen werden. Das kann nur gelingen, wenn die Betroffenen vorbereitet sind. Nur dann sind besonnene, rasche und effektive Reaktionen möglich. Um dieses Wissen zu vermitteln, veranstaltet das DFN-CERT regelmäßig Tutorien und Konferenzen zu allen Fragen rund um Netzwerksicherheit, Datenschutz und Incident Response.

Wenn Sie regelmäßig über unsere Veranstaltungen informiert werden möchten, können Sie sich gerne auf der Veranstaltungs-Mailingliste eintragen.

Nach Vereinbarung können Tutorien auch bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden (Inhouse-Tutorien). Wenden Sie sich für nähere Informationen einfach per Mail an tutorium@dfn-cert.de.

Außerdem verweisen wir auf andere interessante Veranstaltungen, die sich diesen Themen annehmen.

Veranstaltungskalender

Folien zur 6. DFN-Konferenz Datenschutz
( Hotel Grand Elysée Hamburg, 28.11.2017 - 29.11.2017 )
Ausbildung zum Informations-Sicherheitsbeauftragten Block I, Block II, Prüfung
( Steigenberger Hotel Hamburg, Heiligengeistbrücke 4, 20459 Hamburg, 17.01.2018 09:00 - 19.01.2018 10:30 )
Die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung in allen Lebensbereichen birgt nicht nur Chancen sondern erhöht auch die Wahrscheinlichkeit für Sicherheitsvorfälle aller Art. Technische Maßnahmen reichen alleine nicht aus, das Risiko zu senken. Es ist vielmehr ein umfassendes Konzept für alle informationsverarbeitenden Prozesse (auch die nicht-digitalen) notwendig, um ein angemessenes Schutzniveau zu erreichen. Dies hat zur Folge, dass alle Organisationen und Unternehmen ein für sich passendes und funktionierendes Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) aufbauen und betreiben müssen. Der Gesetzgeber hat bereits auf diese Entwicklung reagiert und mehrere Verordnungen und Gesetze zur IT-Sicherheit und Datenschutz erlassen. Die zahlreichen Aufgaben beim Aufbau eines ISMS und alle Folgetätigkeiten können in der Regel nicht in Teilzeit nebenbei erfüllt werden, sondern müssen von einem gesamtverantwortlichen Informationssicherheitsbeauftragten (ISB) vorangetrieben werden. In dieser Schulung lernen Sie die grundlegenden Kenntnisse zur Informationssicherheit und die gängigen Normen und Standards kennen. Außerdem wird den Teilnehmern erklärt, wie man Risikoanalysen durchführt und welche Hilfsmittel dem ISB technisch und methodisch zur Verfügung stehen.
25. DFN-Sicherheitskonferenz
( Hamburg, 27.02.2018 12:30 - 28.02.2018 13:00 )
Das DFN-CERT veranstaltet am 27. und 28. Februar 2018 im Auftrag des DFN-Vereins die 25. DFN-Konferenz „Sicherheit in vernetzten Systemen“ im Grand Elysee Hotel Hamburg. Diese im Sicherheitsbereich etablierte Veranstaltung beinhaltet Beiträge und Diskussionen zu vielfältigen Aspekten der Informationssicherheit. Mit ihrer betont technischen und wissenschaftlichen Ausrichtung und im Schnitt 350 Teilnehmern hat sich die DFN-Konferenz als eine der größten deutschen Sicherheitstagungen etabliert.
Tutorium "Browser-Sicherheit"
( Grand Elysee Hotel Hamburg, 28.02.2018 14:00 - 17:30 )
Web-Browser sind das wichtigste Anwendungsprogramm mit dem wir tagtäglich umgehen. Doch die Arbeitsweise des WWW hat sich seit seinen Anfängen dramatisch gewandelt. Die Zeiten, in denen ein Klick auf einen Link eine einfache HTML-Seite von einem festen Host holte, sind vorbei. Heutzutage stößt der Aufruf eines Links eine Kaskade von Aktionen an, die größtenteils nur noch mittelbar etwas mit der Auslieferung von Inhalten zu tun haben. Natürlich sind sich auch die Angreifer dessen bewusst und nutzen dies für ihre Ziele aus. Browser sind das Einfallstor Nummer eins für Angriffe, unabhängig von der Plattform. Entsprechend komplex ist die Aufgabe, diesen Bereich abzusichern bzw. nach einem Angriff nachzuvollziehen, was passiert ist.
Ausbildung zum Informations-Sicherheitsbeauftragten Block I, Block II, Prüfung
( Hamburg, Nähere Informationen folgen, 10.04.2018 09:45 - 12.04.2018 16:15 )
Die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung in allen Lebensbereichen birgt nicht nur Chancen sondern erhöht auch die Wahrscheinlichkeit für Sicherheitsvorfälle aller Art. Technische Maßnahmen reichen alleine nicht aus, das Risiko zu senken. Es ist vielmehr ein umfassendes Konzept für alle informationsverarbeitenden Prozesse (auch die nicht-digitalen) notwendig, um ein angemessenes Schutzniveau zu erreichen. Dies hat zur Folge, dass alle Organisationen und Unternehmen ein für sich passendes und funktionierendes Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) aufbauen und betreiben müssen. Der Gesetzgeber hat bereits auf diese Entwicklung reagiert und mehrere Verordnungen und Gesetze zur IT-Sicherheit und Datenschutz erlassen. Die zahlreichen Aufgaben beim Aufbau eines ISMS und alle Folgetätigkeiten können in der Regel nicht in Teilzeit nebenbei erfüllt werden, sondern müssen von einem gesamtverantwortlichen Informationssicherheitsbeauftragten (ISB) vorangetrieben werden. In dieser Schulung lernen Sie die grundlegenden Kenntnisse zur Informationssicherheit und die gängigen Normen und Standards kennen. Außerdem wird den Teilnehmern erklärt, wie man Risikoanalysen durchführt und welche Hilfsmittel dem ISB technisch und methodisch zur Verfügung stehen.
11th International Conference on IT Security Incident Management & IT Forensics
( Hamburg, Grand Elysee Hotel Hamburg, 07.05.2018 - 09.05.2018 )