Neuer Trainingskurs "Vulnerability Management"

Schwachstellen in Software- und Hardwarekomponenten existieren und werden stets existieren. Was dies für System- bzw. Netzwerkadministratorinnen und -administratoren bedeutet, die sich stetig um die Absicherung ihrer Systeme kümmern müssen, wurde in den ersten beiden Kursmodulen behandelt.
Sollten Sie diese verpasst haben, können Sie sich die Aufzeichnung der Webinare ansehen:

- "Vulnerability Management Process & Standards": https://www.youtube.com/watch?v=egQb8wEqODs&list=PLELuOn8jN3IKtR40qezwfzlP5BIMPYKF6&index=20

- "Vulnerability Information – How to gather and distribute security advisories to your constituency": https://www.youtube.com/watch?v=1gHquMV9_Fk

- "Patch Management – How to roll out and track security fixes to your systems": https://www.youtube.com/watch?v=EJk-3vwlDs8

- “Looking into the network – how to scan local systems for vulnerabilities and misconfigurations”: https://www.youtube.com/watch?v=XwDLv6_OO_I

- "Network Vulnerability Scanning – Looking from Afar": https://www.youtube.com/watch?v=KECo-nUcPUQ

Das dritte und letzte Modul des Trainingskurses beschäftigt sich aus einer etwas anderen Blickrichtungen mit Schwachstellen. Im Rahmen der Session "Code Audits" wurden einige generelle Konzepte vorgestellt, die zur Verhinderung und dem Erkennen von Schwachstellen während des Entwicklungsprozesses dienen. Aufzeichnung: https://www.youtube.com/watch?v=EvmWRg7zOpQ
"Vulnerabilty Disclosure" beleuchtete die notwendigen und sinnvollen Aktionen, wenn eine Schwachstelle in der Software anderer entdeckt oder eine Schwachstelle im eigenen Code gemeldet wurde. Aufzeichnung: https://www.youtube.com/watch?v=8MWXRIV1mCM
In der letzten Session "Breach and attack simulation (BAS)" (Achtung neuer Termin: 15.09.2021, 14:00 Uhr) steht die Simulation eines Ernstfalls zum Erkennen der Schwächen im System im Vordergrund.

Registrieren Sie sich hier: https://events.geant.org/event/912/, um an dem letzten einstündigen Webinar teilzunehmen.

Weitere Informationen zu dem Kurs und Materialien zu den bereits durchgeführten Webinaren finden Sie hier:
https://learning.geant.org/domain-name-system-dns-protection-operational-network-security-new-for-2020-virtual-learning-with-experts-2/

Die im Rahmen des GÉANT (GN4-3)-Projektes  vom DFN-CERT entwickelte Trainingsreihe zum Thema „Vulnerability Management“, die sich primär an System- bzw. Netzwerkadministratorinnen und -administratoren richtet, aber auch technisch Interessierten aus anderen Bereichen offensteht, wird mit einem dritten Modul zum Thema "Finding Vulnerabilities II - Looking into Code" beendet.

Die Teilname an den Trainings ist für alle Anwender des DFN kostenfrei möglich.

Hinweis: Die Session 'Penetration Tests' des zweiten Moduls wird am 13.09.2021 um 14:00 Uhr nachgeholt.
Informationen zur Teilnahme am Webinar werden an registrierte Benutzer per E-Mail versendet.